Montag, 10. September 2018, 19:30, Bibliothek Schloss Salem

Die Pluralisierung der Religion - Religiöse Vielfalt und ihre gesllschaftlichen Folgen.


Dr. Markus Hero

Zusammenfassung: Religion ist in modernen Gesellschaften nur noch im Plural zu denken. Diese Einsicht gilt mittlerweile nicht mehr nur bei religiösen Berufsexperten (wie Theologen und Religionswissenschaftlern) sondern wird zunehmend auch für Jedermann im Alltag sichtbar: Die Wahrnehmung, dass die eigene Religiosität nur eine unter vielen ist, wird zur gängigen Erfahrung. Vor allem durch Migration und weltweite Mobilität wird die religiöse Landschaft in den westlichen Ländern immer bunter. Der Vortrag von Dr. Markus Hero gibt einen Überblick über die neue religiöse Vielfalt und diskutiert mit den Teilnehmern die gesellschaftlichen und religiösen Folgen, die mit der Pluralisierung von Religion verbunden sind. Wie ändert sich der Stellenwert der Religion in der Gegenwartsgesellschaft? In dem Maße, wie das Nebeneinander unterschiedlicher religiöser Traditionen, Organisationen und Praktiken zum gesellschaftlichen Alltag gehört, wandelt sich der Blick auf "die Religion". Mehr und mehr wird sie von einer tradierten, unhinterfragten, kollektiv geteilten Überzeugung zu etwas Wählbarem, dass seiner gesellschaftlichen Selbstverständlichkeit nicht mehr sicher sein kann. Religion gerät in der gegenwärtigen Gesellschaft in den "Sog der Reflexion", sie wird als disponibel und gestaltbar gedacht. Dies gilt sowohl auf der gesamtgesellschaftlichen Ebene wie auch im Hinblick auf die privaten religiösen Einstellungen der Individuen.

Kurzvita:
Dr. Markus Hero (geboren 1970) ist Dozent an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe. Als Soziologe und Volkswirt arbeitet er seit Jahren in der Erwachsenenbildung und publiziert zu gesellschaftlichen und religiösen Gegenwartsentwicklungen. Sein besonderes Forschungsinteresse gilt den Veränderungen der "religiösen Institutionen" (den Großkirchen, den verschiedenen religiösen Bewegungen sowie dem alternativreligiösen Markt der spirituellen Dienstleistungsanbieter.

Begleitende Literatur:
Dem Wandel der religiösen Infrastruktur sind u.a. folgende Publikationen gewidmet: Die neuen Formen des religiösen Lebens. Eine institutionentheoretische Analyse neuer Religiosität, Reihe: Religion in der Gesellschaft, Würzburg: Ergon 2010; Religiöse Vielfalt in Nordrhein-Westfalen. Empirische Befunde und Perspektiven der Globalisierung vor Ort, Paderborn: Schöningh 2008; "Religiöse Pluralisierung im Drei-Länder-Vergleich: Religiöse und zivilgesellschaftliche Konsequenzen", in: Detlef Pollack, Hans-Georg Ziebertz & Ingrid Tucci (Hrsg.): Religiöser Pluralismus im Fokus quantitativer Sozialforschung, Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2012, S. 135-156. In Zusammenarbeit mit Detlef Pollack u.a. hat Markus Hero jüngst das umfassende Übersichtswerk Handbuch der Religionssoziologie (Wiesbaden: VS-Springer 2018) herausgegeben.



ZURÜCK hero